Blutdruckmessgeräte von Boso: medicus X und medistar+ überzeugen

Viele Ärzte setzen auf Boso, doch auch die Geräte für den Hausgebrauch glänzen durch hohe Präzision: Die Stiftung Warentest kürte 2016 das Modell medicus X als bestes Blutdruckmessgerät für den Oberarm, während das Handgelenkgerät medistar+ nur knapp hinter dem Testsieger ins Ziel kam.

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2016 die  Modelle medicus X und medistar+ mit Gut benotet

Blutdruckmessgeräte für den Oberarm

medicus X und medicus system

Boso bietet insgesamt sieben Geräte für den Oberarm an. Das Modell medicus X* wurde von der Stiftung Warentest im Jahr 2016 als bestes Blutdruckmessgerät für den Oberarm ausgezeichnet.

erhältlich bei Amazon*

boso medicus X

  • Bedienung über eine einzige Taste
  • gute Noten bei Messgenauigkeit und Handhabung
  • Störanfälligkeit nur "Befriedigend"
  • speichert bis zu 30 Werte, allerdings ohne Datum und Uhrzeit

Eine ähnliche Ausstattung bietet das Modell medicus system, allerdings mit einer zeitgemäßen Neuerung: Es überträgt die Daten über Bluetooth an ein Smartphone, wo man sie als Grafik in einem Langzeitprofil ansehen kann.

medicus exclusive, medicus vital und medicus family 4

Eine andere Optik und ein großes Display - aber eine vergleichbare Ausstattung - bietet das medicus exclusive. Das ähnliche Modell medicus vital bietet erweiterte Analysemöglichkeiten, u.a. erkennt es nicht nur Herzrhythmusstörungen, sondern registriert auch deren Häufigkeit.

Das medicus family 4* bietet vier getrennte Speicher und kann daher von einer ganzen Familie genutzt werden. In einem Vergleich der Stiftung Warentest von 2018 erhielt die Endnote "Befriedigend" und gehörte damit zu den fünf besten Geräten im Test.

medicus uno und medicus family

Zu einer älteren Baureihe gehört das Modell das medicus uno, das eine einfache und sichere Bedienung verspricht.

Ebenfalls zu einer etwas älteren Baureihe zählt das medicus family, das mit zwei getrennten Speicher auf die Benutzung durch zwei Personen ausgelegt ist. Im Jahr 2008 war es der Testsieger in einem Vergleich der Stiftung Warentest.

Boso-Blutdruckmessgeräte für das Handgelenk

medistar+

Boso bietet zwei Geräte für das Handgelenk an, und vor allem das Modell medistar+* konnte im Jahr 2016 die Prüfer der Stiftung Warentest überzeugen.

erhältlich bei Amazon*

medistar+

  • durchgängig gute Noten, nur knapp hinter dem Testsieger
  • speichert 90 Messwerte, allerdings ohne Datum und Uhrzeit
  • Besonderheit beim Messen: Den Arm schräg an den Brustkorb legen

medilife S

Das zweite Handgelenkgerät - medilife S - ist kleiner und kompakter, der Blutdruck wird bereits beim Aufpumpen der Manschette gemessen. In der Variante medilife PC3 kann das Messgerät über USB an einen Computer angeschlossen und die Daten komfortabel ausgewertet werden; diese Variante ist allerdings deutlich teurer.

Fazit

Boso bietet eine Reihe von Modellen an, die sich oft eher in der Optik als in der Ausstattung unterscheiden. In den Vergleichstests schneiden diese Geräte oft sehr gut ab, in erster Linie sind hier das medicus X* und das medistar+* zu nennen. Mit Abstrichen gilt dies auf für das Familienmodell medicus family 4*.

Über Boso
Bosch + Sohn - der vollständige Name der Firma weist auf eine lange Tradition hin. Bereits im Jahr 1900 begann ein Vorgänger des heutigen Unternehmens mit der Serienproduktion von Blutdruckmessgeräten. Heute ist Boso ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Jungigen, das neben medizinischen Geräten auch Wellnessartikel produziert.

Quellen und weiterführende Literatur

  • Stiftung Warentest: "Blut­druck­mess­geräte im Test: Wenige arbeiten zuver­lässig", veröffentlicht 2018 im Test-Heft Nr. 11 (Link)
  • Stiftung Warentest: "Blut­druck­mess­geräte: Nur 3 von 15 sind gut", veröffentlicht 2016 im Test-Heft Nr. 5 (Link)