Blutdruckmessgeräte von aponorm: Basis Plus bestes Oberarmgerät 2010

Unter dem Namen "aponorm" vertreibt die Firma WEPA sieben Blutdruckmessgeräte eines Schweizer Herstellers. Das Modell Basis Plus hat die Stiftung Warentest überzeugt: Im Jahr 2010 wurde es als bestes Oberarmgerät im Test ausgezeichnet.

Laut Stiftung Warentest ist das aponorm Basis Plus
das beste Blutdruckmessgerät für den Oberarm

Blutdruckmessgeräte für das Handgelenk

Mobil Basis

Das Modell aponorm Mobil Basis ist ein günstiges Einstiegsgerät, das sich auf die wesentlichen Funktionen wie Blutdruckmessung und Arrhythmie-Erkennung beschränkt. Es bietet einen Speicher mit 30 Messdaten.

Mobil Slim

Das Modell aponorm Mobil Slim* ist kleiner und hat ein schlankeres Design. Es hat zusätzlich eine Anzeige für die richtige Armhaltung, einen Bewegungsalarm und eine Manschettensitzkontrolle. Der Speicher kann getrennt von zwei Personen genutzt werden, denen jeweils Platz für 60 Messungen zur Verfügung stehen.

In einem Test der Stiftung Warentest (2018) kam es allerdings nicht so gut weg, die Messgenauigkeit wurde nur mit "Ausreichend" bewertet und die Störanfälligkeit mit "Befriedigend". Allein die Handhabung überzeugte. Mit der Endnote "Ausreichend" kam es auf den dritten Platz bei den getesteten Handgelenkgeräten.

erhältlich bei Amazon*

aponorm Mobil Slim

  • farbiges Ampelsystem und schlankes Design
  • warnt bei unsachgemäßer Anwendung
  • mit Hartschalenetui
  • Messgenauigkeit allerdings nur mit "Ausreichend" bewertet

aponorm-Blutdruckmessgeräte für den Oberarm

Basis und Basis Control

Das Einstiegsmodell bei den Oberarmgeräten ist das aponorm Basis Control. Es hat ein extragroßes Display und eine integrierte Arrhythmie-Erkennung. Der Speicher bietet Platz für 30 Messdaten.

Das Modell aponorm Basis hat eine ähnliche Ausstattung, hebt sich aber durch ein moderneres Design ab. Zudem können 99 Messungen gespeichert werden.

Basis Plus

Das Modell aponorm Basis Plus* wurde im Jahr 2010 von der Stiftung Warentest mit "Gut" benotet, es war damit das beste Oberarmgerät im Test.

erhältlich bei Amazon*

aponorm Basis Plus Oberarm

  • großes Gerät mit auswechselbaren Infokarten
  • durchgehend gute Werte bei Blutdruckmessung, Handhabung und Anleitung
  • lange Garantiefrist von fünf Jahren

Professionell und Professionell Touch

Eine deutlich bessere Ausstattung weist das aponorm Professionell auf. Es erkennt zusätzlich ein Vorhofflimmern und bietet eine automatische Mehrfach-Messung. Zwei Personen können jeweils 99 Messdaten speichern. Zudem bietet es einen USB-Anschluss für den Computer und eine Software für die Auswertung der Messdaten (allerdings nur für das Betriebssystem Windows).

Das aponorm Professionell Touch ist zusätzlich mit einem großen, beleuchteten Touch-Display ausgestattet. In einem Vergleich der Stiftung Warentest von 2018 landete das Modell auf Platz sechs von acht getesteten Oberarmgeräten. Die Messgenauigkeit wurde mit "Befriedigend", die Störanfälligkeit jedoch nur mit "Ausreichend" bewertet.

Fazit

Für drei aponorm-Blutdruckmessgeräte liegen Vergleichstests vor, und zwei erwiesen sich dabei als Mittelmaß. Das Modell Basis Plus* hingegen ist uneingeschränkt empfehlenswert.

Über WEPA Apothekenbedarf
Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz im rheinland-pfälzischen Hillscheid blickt auf eine 130-jährige Tradition zurück. WEPA ist speziell auf den Bedarf von Apotheken ausgerichtet und vertreibt unter dem Handelsnamen aponorm auch Blutdruckmessgeräte des Schweizer Herstellers microlife.

Quellen und weiterführende Literatur

  • Stiftung Warentest: "Blut­druck­mess­geräte im Test: Wenige arbeiten zuver­lässig", veröffentlicht 2018 im Test-Heft Nr. 11 (Link)
  • Stiftung Warentest: "Blut­druck­mess­geräte: Nur 3 von 15 sind gut", veröffentlicht 2016 im Test-Heft Nr. 5 (Link)